Flash Photography für Hochzeiten: Mit diesen Tipps gelingt es

0
0
Sophia Kahn
Autorin
Sophia Kahn

Die Blitzfotografie kann eine entscheidende Rolle bei Hochzeiten spielen, wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind – und dennoch tolle Fotos entstehen sollen. Hochzeiten stellen Fotograf*innen immer vor besondere Herausforderungen, da mindestens die Party und oft auch der erste Tanz in schlecht beleuchteten Innenräumen oder abends im Freien stattfindet.

Da ist der Blitz meist unverzichtbar – aber keine Sorge: Mit den richtigen Techniken und Ausrüstungen kann Blitzlicht zu einem wertvollen Werkzeug für atemberaubende Hochzeitsbilder werden, ohne die Gäste zu sehr zu stören.

1. Die Grundlagen der Blitzfotografie

1.1 Warum überhaupt Blitzlicht?

Ohne Blitzlicht können Bilder oft unscharf und körnig werden, insbesondere in dunklen Umgebungen – dieser Look ist teilweise ja sogar gewünscht, doch gerade bei wichtigen Motiven wie dem ersten Tanz wünscht sich das Brautpaar meist ein scharfes und deutlich erkennbares Hier hilft der Blitz dabei, Motive scharf zu halten und auch bei schlechten Lichtverhältnissen klare Bilder zu erzielen.

1.2 Eingebaute und externe Blitzgeräte

Es gibt eingebaute Blitze und externe Blitze. Eingebaute Blitze sind praktisch, aber Kameras, die für professionelle Hochzeitsfotografie geeignet sind, verfügen nicht über einen eingebauten Blitz. Daher kommen ohnehin nur externe Blitze in Frage – sie bieten aber auch mehr Kontrolle über die Beleuchtung und können vielseitiger eingesetzt werden.

1.3 TTL-Blitze – Profiblitze der besonderen Art

Ein besonders nützliches Feature externer Blitze ist TTL (Through The Lens). TTL-Blitze messen das Licht durch die Kamera und passen die Blitzleistung automatisch an. Das ist natürlich besonders bei sich schnell ändernden Lichtverhältnissen hilfreich. Gerade auf einer Hochzeits-Tanzfläche, wo sich das Licht viel ändert (z.B. der kreative Einsatz von bunten Lichtern), ist das natürlich ideal.

Bei der Verwendung von TTL-Blitzen kann die Belichtungskorrektur also je nach Situation angepasst werden – zum Beispiel von +0,3 bis 1,5 Blenden, wenn gegen eine weiße Decke geblitzt wird.

2. Blitztechniken für verschiedene Hochzeitsszenarien

2.1 Vorbereitungen und Zeremonie

Während der Vorbereitungen und der Zeremonie kann Blitzlicht verwendet werden, um weiche und gleichmäßige Beleuchtung zu erzielen. Bei Innenaufnahmen sollte der Blitz nicht direkt auf das Motiv gerichtet werden, um harte Schatten zu vermeiden.

Stattdessen kann der Blitz gegen die Decke oder eine Wand gerichtet werden, um das Licht zu streuen und weicher zu machen. Auch der Einsatz von Diffusoren kann helfen, das Licht gleichmäßiger zu verteilen – ist aber meist nicht wirklich notwendig.

2.2 Der Eröffnungstanz und Partyfotos

Der erste Tanz des Brautpaares ist ein besonders emotionaler Moment, den du mit Blitzlicht perfekt einfangen kannst. Indem du den Blitz sanft einsetzt, kannst du Bewegungen einfrieren und die Romantik des Augenblicks hervorheben. Ein Diffusor-Blitz oder ein Aufsteckblitz mit einer Softbox können dabei helfen, das Licht weicher und natürlicher erscheinen zu lassen.

Achte darauf, die richtige Blitzleistung einzustellen, um eine Überbelichtung zu vermeiden. Mache auch nicht zu viele Fotos auf einmal, um dem Paar den Moment nicht mit “dem ständigen Geblitze” zu ruinieren.

2.3 Partyfotos

Während der Hochzeitsparty sorgt dein Blitzlicht dafür, dass die Energie und Freude der Feier deutlich eingefangen wird. In dunklen Umgebungen und auf der Tanzfläche kannst du mit dem Blitzlicht dynamische und lebendige Bilder festhalten. Außerdem können kreative Techniken wie eine Langzeitbelichtung besonders beeindruckende Ergebnisse liefern.

Ein TTL-Blitz ist hier sehr hilfreich, da er die Blitzleistung auch bei sich verändernden Lichtverhältnissen automatisch anpasst. Für Partyfotos empfiehlt es sich, den Blitz gegen die Decke oder eine Wand zu richten, um das Licht zu streuen und weichere Schatten zu erzeugen. So vermeidest du harte Schatten und kannst die ausgelassene Stimmung der Feier perfekt einfangen.

3. Der Einsatz und die Funktionsweise von TTL-Blitzen

TTL-Blitze (Through The Lens) arbeiten so, dass sie vor der Aufnahme einen Vorblitz senden. Die Kamera misst das reflektierte Licht durch das Objektiv und passt die Blitzleistung entsprechend an. Diese Technologie ermöglicht es, die richtige Blitzintensität automatisch zu ermitteln, was gerade in stressigen Situationen sehr praktisch ist.

Mit TTL-Blitzen kannst du außerdem die Belichtungskorrektur anpassen, um die gewünschte Helligkeit zu erreichen. Zum Beispiel kannst du bei hohen Decken oder dunklen Wänden die Blitzleistung um +0,3 bis 1,5 Blenden erhöhen. Dies kannst du über die Belichtungskorrektur deines Blitzes einstellen.

4. Pro-Tipps: Besondere Blitztechniken und Ausrüstung

4.1 Entfesseltes Blitzen

Entfesseltes Blitzen bedeutet, dass der Blitz nicht direkt auf der Kamera montiert ist, sondern separat aufgestellt und ferngesteuert wird. Dies ermöglicht eine größere Flexibilität und Kreativität bei der Lichtführung. Bei entfesseltem Blitzen stellst du die Blitzleistung manuell ein, was dir volle Kontrolle über die Beleuchtung gibt.

Entfesseltes Blitzen lohnt sich gerade dann, wenn du mit einer Assistenz arbeitest – bist du alleine auf der Hochzeit unterwegs, kann es teilweise zu aufwändig sein, den entfesselten Blitz vorher aufzubauen.

4.2 Zusätzliche Ausrüstung

Neben dem Blitzgerät selbst kann zusätzliche Ausrüstung die Qualität deiner Blitzfotografie erheblich verbessern. Diffusoren, Reflektoren und/oder Softboxen helfen dabei, das Licht weicher zu machen und harte Schatten zu vermeiden. Reflektoren können genutzt werden, um Licht gezielt auf das Motiv zu lenken. Farbfolien (Gels) sind nützlich, um die Farbtemperatur des Blitzlichts an das Umgebungslicht anzupassen, was zu einer natürlicheren und harmonischeren Beleuchtung führt – oder für besonders kreative Fotos sorgen kann.

Fazit

Blitzfotografie bei Hochzeiten erfordert ein gewisses Maß an technischem Know-how und Kreativität. Daher haben viele Hochzeitsfotograf*innen vor allem vor der Blitzfotografie großen Respekt. Doch das ist gar nicht nötig – denn mit den richtigen Techniken und der passenden Ausrüstung kannst du sicherstellen, dass du jede Situation meisterst und beeindruckende Hochzeitsbilder erzeugst.

Die Nutzung von TTL-Blitzen bietet dabei eine große Hilfe, da sie die Blitzleistung automatisch anpassen und dir mehr Freiheit beim Fotografieren lassen. Probiere verschiedene Blitztechniken aus und scheue dich nicht, mit entfesselten Blitzen zu experimentieren, um einzigartige und emotionale Momente einzufangen.

Folge uns

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein.
Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein.
Bitte gib einen Kommentar ein.
Folge uns

Profitiere von exklusiven Vorteilen

Mit unserem Shopsystem wickeln Fotografen Bestellungen professionell ab

Jetzt Loslegen
Top Top